Hintergrundinformationen

Fragen & Antworten

Fragen & Antworten

Wer ist Zentis?

Zentis ist einer der führenden fruchtverarbeitenden Betriebe Europas
und ist auf das Veredeln von Früchten und anderen natürlichen Roh-
stoffen spezialisiert. Für den Verbraucher ist die Marke Zentis als Anbieter
fruchtiger Konfitüren und feiner Marzipanspezialitäten bekannt. Aber auch
als leistungsstarker und innovativer Partner der internationalen Milch-
industrie sowie der Süß- und Backwarenindustrie ist das Aachener Unter-
nehmen führend. Zentis ist in vier Geschäftsfelder gegliedert: Fruchtzube-
reitungen für Milchprodukte, Fruchtzubereitung und Rohmassen für Back- und Süßwaren, Süße Brotaufstriche und Süßwaren.

Wann wurde das Unternehmen gegründet?

Die Geschichte von Zentis begann am 20. Juni 1893, als Franz Zentis im Aachener Adalbertsteinweg ein Kolonialwaren- und Lebensmittelgeschäft eröffnete. Die entscheidende Idee hatte er eher aus Zufall. Er verarbeitete getrocknete Aprikosen und Zucker zu einer leckeren Marmelade, die nicht nur bei den Hausfrauen, sondern vor allem bei den Bäckern der Region, als fruchtige Zutat in Fladen großen Zuspruch erfuhr. Der erste Schritt vom Händler zum Konfitüren-Produzenten war getan. Ab 1900 verlagerte sich das Unternehmen dann vollständig auf die Herstellung von Marmeladen und Backfüllungen. Der erste Artikel „Famos“ – Feinste Aprikosen-Marmelade ohne Sirup wurde ein großer Erfolg und Klassiker im Zentis-Sortiment. Seit diesen Anfängen ist Zentis als Unternehmen beinahe beständig gewachsen. 1954 wurde die Produktpalette um feine Süßwaren erweitert, 1960 kamen Fruchtzubereitungen für die Milchwirtschaft hinzu. Zum 100-jährigen Jubiläum wurde in Aachen Eilendorf die Süßwarenproduktion neu erbaut, 2003/4 wurde erheblich in das Stammwerk Aachen investiert. Das Unternehmen befindet sich nach wie vor in Familienbesitz.

Wie hoch ist der Umsatz, wie verteilt er sich?

Der Umsatz betrug im Jahr 2012 mehr als 701 Millionen Euro. 72 Prozent entfallen auf die Milchindustrie, 16 Prozent auf Süße Brotaufstriche, jeweils fünf Prozent auf Süßwaren sowie Back- und Süßwrenindustrie. Die Verarbeitungskapazität von Zentis beläuft sich jährlich auf 550.000 Tonnen, davon 375.000 Tonnen Fruchtzubereitungen, 100.000 Tonnen süße Brotaufstriche sowie jeweils 25.000 Tonnen Backfüllungen, Süßwaren und Sonstiges. Wir sind heute auf den Weltmärkten zuhause. Die Exportquote lag 2012 bei 57 Prozent.

Wie viele Mitarbeiter und Standorte gibt es?

Mehr als 1.300 Menschen arbeiten am Hauptsitz Aachen. Daneben gibt es Niederlassungen in Polen, Ungarn, Russland sowie drei Werke in den USA. Insgesamt sind im Ausland über 800 Mitarbeiter für Zentis beschäftigt.

Welche Rolle spielt das Industriegeschäft?

Das ist unser größtes und wichtigstes Geschäftsfeld. Zentis entwickelt und produziert hochwertige Frucht-, Gemüse- und Cerealienzubereitungen für die weiterverarbeitende Lebensmittelindustrie. Unsere Produkte sind u.a. in vielen Joghurt- oder Quarkbechern zu finden, ebenso wie in Desserts oder feinen Backwaren. Wir verstehen uns als Business-to-Business-Spezialist für erfolgreiche und maßgeschneiderte Produktlösungen und sind Ideengeber auf nationaler wie internationaler Ebene. Unsere Produktion zeichnet sich durch modernste Technik und strengste Qualitätskontrollen weit über dem Standard aus.

Welche Trends sind im Konfitürenmarkt auszumachen?

Der Trend zur gesundheitsbewussten und ausgewogenen Ernährung gewinnt in allen Produktgruppen an Bedeutung. Unter den Verbrauchern wächst die Sensibilität für den eigenen Körper und das damit verbundene Gesundheitsbewusstsein, weshalb Produktinhaltsstoffe natürlichen Ursprungs immer mehr an Priorität gewinnen.

Neben klassischen Normalkonfitüren, die nach wie vor das Segment der süßen Brotaufstriche dominieren, gewinnen Produkte mit Mehrwert-Charakter an Bedeutung. Dies sind beispielsweise Fruchtaufstriche mit einem besonders hohen Fruchtanteil, Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs oder kalorienreduzierte Konfitüren mit deutlich geringerem Zuckeranteil als herkömmliche Konfitüren.

Welche Produkte bietet Zentis in diesem Segment an?

"Zentis 75% Frucht" bietet durch seinen besonders hohen Fruchtgehalt und die geringe Süße vollendeten Fruchtgenuss mit vielen zarten Fruchtstücken – und liegt damit voll im Trend. Ideal für anspruchsvolle und ernährungsbewusste Genießer, die Wert auf Qualität und intensiven, weniger süßen Fruchtgenuss legen.

Mit "Zentis Balance" tragen wir dem Trend zur leichten und ausgewogenen Ernährung Rechnung. Durch den Verzicht auf Kristallzucker und die schonende Verarbeitung erlesener Früchte (Fruchtanteil 50 Prozent) bietet Balance leichten Fruchtgenuss mit vollem Geschmack bei 50 Prozent weniger Kalorien. Somit ist Balance die ideale Wahl für kalorien- und figurbewusste Verbraucher.

Die Produktinnovation "Zentis Leichte Früchte" mit der besonderen Süßungskombination aus Steviol Glykosiden aus der Stevia Pflanze und Kristallzucker entspricht dem Verbraucherwunsch nach authentischen Produkten mit reduziertem Zuckeranteil. 30 Prozent weniger Kalorien bei vollem Fruchtgenuss (50 Prozent Fruchtgehalt) werden durch den Einsatz der praktisch kalorienfreien Steviol Glykoside garantiert. Mit dieser Produktinnovation ist Zentis im April 2012 der erste Anbieter einer mit Extrakten aus der Stevia Pflanze gesüßten Konfitüre.

Inwiefern nimmt Zentis das Thema „Regionalität“ auf?

Heimische Lebensmittel liegen voll im Trend. Neben den Bio-Siegeln steht Regionalität für Hochwertigkeit, Qualität und Vertrauen beim Verbraucher. Zentis kommt diesem Bedürfnis nach: Mit den neuen Konfitüren „Heimische Früchte aus deutschen Obstgärten“ wird die Frühstückswelt ab Sommer 2012 um ein besonders leckeres Stück Heimat erweitert. Denn das Obst für die neuen erlesenen Brotaufstriche stammt ausnahmslos aus deutschen Anbaugebieten. „Zentis Heimische Früchte“ gibt es in vier lecker-fruchtigen Variationen.

Wodurch zeichnet sich Zentis besonders aus?

Traditionell stark ist die Innovationskraft von Zentis. Wir entwickeln von der Idee bis zur Marktreife und bieten speziell im Industriegeschäft kundenspezifische Lösungen für hochwertige Produktqualität mit besonderem Innovationspotenzial. Zu den Neuerungen, die im Hause Zentis entstanden sind, zählen u.a. Fruchtzubereitungen (FZB) mit Müsli, FZB mit Schokolade-, Vanille- und Mokkageschmack für Ultra-High Temperature Produkte (UHT), FZB für Zweikammerbecher, der Einsatz von Vitaminen und Mineralstoffen in FZB, diätische FZB oder FZB mit stabilen und sterilen Schokoladen und Cerealien.

Welche Neuerungen gibt es 2013 bei den Süßwaren?

Zum Weihnachtsgeschäft 2013 bringt Zentis „Edelmarzipan Perlen mit feiner Milchschokolade“ in den Handel. Die Rezeptur der feinen Edelmarzipan Perlen zeichnet sich durch einen besonders hohen Schokoladenanteil aus. Anders als bei klassischen Marzipan-Spezialitäten, die lediglich einen feinen Überzug aus Schokolade besitzen, ist das Verhältnis von saftigem Edelmarzipan und Schokolade bei den „Zentis Edelmarzipan Perlen“ nahezu im Gleichgewicht.

Was unternimmt Zentis bezüglich des Umweltschutzes?

Unser Hauptprodukt kommt aus der Natur, ein schonender und nachhaltiger Umgang mit ihr ist für uns primäre Verpflichtung. Auch hier kommt unsere Innovationskraft zum Tragen. Effiziente Produktionstechniken und -verfahren sorgen für eine Entlastung der Umwelt. Wir arbeiten permanent an der Verbesserung ressourcenschonender Lösungen wie die Reduzierung des Abfallaufkommens oder der Verringerung des Wasser- und Stromverbrauchs. Unser Engagement im Energiemanagement wurde erstmals im Mai 2012 mit dem ISO Zertifikat (International Organization for Standardization 50001: 2011) ausgezeichnet.

Wie sichert Zentis die Qualität?

Früchte sind ein hochsensibles Produkt, das mit großer Sorgfalt und unter strengsten Hygienebedingungen verarbeitet werden muss. Die Verarbeitung beginnt durch detailgetreue Eingangskontrolle und garantierte Rückverfolgbarkeit der Ware. Unsere Herstellungsverfahren sind hochentwickelt und besonders schonend. Strenge prozessbegleitende Qualitätskontrollen garantieren gleich bleibende Qualität und Frische weit über dem Standard. Zentis ist nach IFS (International Featured Standard Food), BRC (Global Standard for Food Safety) und FSSC (Food Safety System Certification 22000:2010) zertifiziert.

Stand: April 2013