Rezept

Bayerische Bio-Garnelen al Curry

Fruchtige Garnelenpfanne mit frischem Gemüse und köstlichen Gewürzen, abgeschmeckt mit Zentis 75% Frucht Pfirsich-Maracuja. Erleben Sie eine wahre Geschmacksexplosion! Das Sterne-Gericht ist einfach nachzukochen und sorgt auch bei erfahrenen Feinschmeckern für kulinarische Überraschungsmomente.

Bayerische Bio-Garnelen al Curry

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Schalotte, geschält, in feine Würfel geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, ohne Keim, fein geschnitten
  • 1 Chilischote, fein geschnitten, ohne Kerne
  • 10 EL Olivenöl
  • 2 EL Zentis 75% Frucht Pfirsich-Maracuja
  • 50 ml Weißweinessig
  • 300 g passierte Tomaten
  • 1 TL mildes, fruchtiges Currypulver
  • Brandy zum Abschmecken
  • Zitronensaft
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 kl. Bund Blattpetersilie, fein geschnitten
  • 10 Basilikumblätter, fein geschnitten
  • 200 g Blumenkohl, in 5 mm dicke Scheiben geschnitten
  • 200 g Brokkoli, in 5 mm dicke Scheiben geschnitten
  • 1 Stange Lauch, geputzt, gewaschen, nur das Weiße in 5 mm dicke Ringe geschnitten
  • 20 rohe, frische, bayerische Bio-Garnelen ohne Kopf und Schale, gewaschen
  • 3 EL frischen, geriebenen Parmesan
Zeit:
1 Stunde

Zubereitung

  • 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotte, den Knoblauch und den Chili darin anschwitzen. Mit dem Weißweinessig und Zentis 75% Frucht Pfirsich Maracuja ablöschen und mit den passierten Tomaten auffüllen.

  • Mit dem fruchtigen Currypulver vorsichtig würzen und unter gelegentlichem Rühren leicht sämig einkochen lassen. Danach mit dem Brandy, Salz, Pfeffer und eventuell Zitronensaft abschmecken. Bis zur Verwendung beiseitestellen.

  • In einer Pfanne mit 4 EL Olivenöl den Brokkoli mit dem Blumenkohl und dem Lauch goldgelb anbraten. Die Pfanne vom Feuer nehmen und mit der Curry-Tomaten-Sugo vermischen. Es sollte eine sämige Konsistenz haben.

  • Die Garnelenschwänze im restlichen Olivenöl kurz und saftig braten.

  • Das Curry-Gemüse auf Teller verteilen, mit den gebratenen Garnelenschwänzen krönen und mit den fein geschnittenen Kräutern bestreuen. Zum Schluss den geriebenen Parmesan darüber verteilen.

Wir wünschen einen guten Appetit!