Rezept

Linzer Plätzchen

Header - Linzer Plätzchen

Linzer Plätzchen, Terrassenplätzchen, Spitzbuben oder Hildabrötchen – wie auch immer dieser Klassiker genannt wird, er darf in keiner Rezeptsammlung fehlen!

Linzer Plätzchen

ZUTATEN FÜR 20 DOPPELKEKSE

  • 125 g Butter
  • 100 g Vollrohrzucker
  • 2 Eigelb
  • 100 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
  • 280 g Weizen- oder Dinkelmehl
  • 1 Vanilleschote
  • ½ Glas Zentis NaturRein Klassik Aprikose

ZUBEREITUNG

  • Vanilleschote mit einem scharfen Messer längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

  • Den Teig zu einer Kugel formen, in zwei Teile teilen, flach andrücken, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten in dem Kühlschrank ruhen lassen.

  • Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig zwischen zwei Backpapierausschnitten 3 mm dünn ausrollen, ausstechen. Bei der Hälfte der Plätzchen ein Loch oder einen kleinen Stern ausstechen. Teigreste wieder zusammenkneten, ausrollen und Plätzchen ausstechen. Wenn der Teig stark klebt, nochmals kurz kaltstellen.

  • Plätzchen auf das Backblech legen und 12-15 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen.

  • Je 1 TL Zentis NaturRein Fruchtaufstrich Aprikose auf die runden Plätzchen ohne Loch geben. Plätzchen mit dem Stern in der Mitte daraufsetzen und leicht andrücken.

Tipp: Die übrigen Eiweiße müssen nicht weggeworfen werden, sie können zum Beispiel zu fruchtigen Frühstücksriegeln weiterverarbeitet werden.