Warenkunde Süße Cremes

Warum Cremes darauf bestehen, dass man sich rührend um sie kümmert.

Große und kleine Genießer greifen morgens gern zu süßen Cremes wie Nusspli und Belmandel. Denn die süßen Köstlichkeiten füllen am Morgen die leeren Energiespeicher des Körpers schnell wieder auf und sorgen für den nötigen Schwung, um aktiv durch den Tag zu kommen. Die beliebten Cremes gibt es in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen: ob als schokofeine Nuss-Nougat- oder als zarte Mandel-Nougat-Creme, für einen genussvollen Start in den Tag sind diese Leckereien einfach unverzichtbar! Doch aus welchen Zutaten bestehen die leckeren Brotaufstriche eigentlich, und wie werden sie hergestellt?

Definitionen

Für die Zusammensetzung der „Süßen Cremes“ gelten in Deutschland Leitsätze, die im Deutschen Lebensmittelbuch formuliert sind („Leitsätze für Ölsamen und daraus hergestellte Massen und Süßwaren“).

Die qualitätsbestimmenden Bestandteile Süßer Cremes sind immer folgende Zutaten:

  • Haselnüsse oder Mandeln (je nach Geschmacksrichtung),
  • Zucker,
  • pflanzliches Öl,
  • Milchpulver,
  • Kakaopulver.

Nuss-Nougat-Creme

Eine Nuss-Nougat-Creme muss nach den Leitsätzen zu mindestens 10% aus Haselnusskernen bestehen (Zentis Nusspli Nuss-Nougat-Creme zum Beispiel enthält 13% Haselnussanteil).

Der Zuckergehalt darf maximal bei 67% und der Feuchtigkeitsgehalt bei höchstens 2% liegen.

Zu Zentis Nusspli

Mandel-Nougat-Creme

Für Mandel-Nougat-Cremes gelten die gleichen Zutaten- und Mengenbestimmungen wie für Nuss-Nougat-Cremes, außer dass die Haselnusskerne durch Mandeln ersetzt werden (Zentis Belmandel Mandel-Nougat-Creme zum Beispiel enthält 13% Mandelanteil).

Zu Zentis Belmandel

Rohware

Alles eine Frage der Rohstoffe

Für die Herstellung von qualitativ hochwertigen Süßen Cremes ist selbstverständlich der Einsatz qualitativ hochwertiger Rohstoffe Voraussetzung. Die Rohstoffe werden nach strengen Qualitätskriterien – nach eigenen Standards, die über den üblichen Industriestandards liegen – eingekauft. Alle Rohstoffe müssen eine strenge Qualitätskontrolle durchlaufen, bevor sie in die Produktion gelangen.

Die Herstellung

Verschiedene Produktionsschritte sind erforderlich, um aus den notwendigen Zutaten eine Süße Creme mit zartem Schmelz herzustellen.

In einem ersten Schritt werden die Zutaten miteinander vermischt. Dabei wird zunächst nur ein Teil des Pflanzenfetts eingesetzt.

Die entstandene Mischung läuft anschließend durch mehrere Walzen und wird dabei zu einem feinen Pulver vermahlen. Dieser Schritt ist bei der Herstellung von Cremes besonders wichtig, denn die Walzen zerkleinern alle größeren und kleineren Partikel, bis zum Schluss eine ganz glatte und homogene Masse entstanden ist.

Diese Masse wird dann zusammen mit dem Emulgator Lecithin und dem Rest des Pflanzenfetts in eine Rühranlage, die so genannte Conche, gegeben. Hier wird das Gemisch bewegt und vor allem durch die dabei entstehende Reibung erwärmt. Das Zusammenspiel von Mischen und Erwärmen nennt man Conchieren. Süße Cremes werden mehrere Stunden conchiert, Schokolade bis zu drei Tage. Wasser aus der Creme verdunstet, unangenehme Aromakomponenten verflüchtigen sich und es entsteht ein angenehm aromatisches Produkt mit feincremiger, zartschmelzender Struktur. Bis zu drei Tage wird die Creme in der Anlage gerührt, damit sie ihre typische streichzarte Textur entwickeln kann. Hierbei gilt: Je länger der Conchierungsprozess andauert, umso feiner wird der Schmelz der Creme.

Vor der Abfüllung in ihre endgültige Verpackung wird die Creme auf die erforderliche Abfülltemperatur gekühlt. Die fertigen Produkte werden verladen und finden über die Transportkette ihren Weg in die Supermärkte und von dort auf den Frühstückstisch, wo sie für den ersten Energieschub des Tages sorgen!

Warenkunde

Warenkunde-Übersicht

Warenkunde Konfitüre, Marmelade, Fruchtaufstrich

Warenkunde Konfitüre, Marmelade, Fruchtaufstrich

Wo bei leckeren Brotaufstrichen die feinen Unterschiede liegen und wie viel Frucht zum Frühstücksgenuss gehört, erfahren Sie hier.

Warenkunde Süsse Cremes

Warenkunde Süsse Cremes

Wenn Sie sich auch schon einmal gefragt haben, wie man süßen Cremes zu ihrem herrlich zarten Schmelz verhilft – hier erfahren Sie es.

Warenkunde Marzipan

Warenkunde Marzipan

Erfahren Sie alles über süße Mandeln und bittere Mandeln, was Marzipan so edel und Marzipan-Rohmasse so wertvoll macht.

Warenkunde Schokolade

Warenkunde Schokolade

Lernen Sie den Klassiker unter den Süßwaren in allen nur erdenklichen Sorten kennen, und woran man die Arbeit eines guten Chocolatiers erkennt.