„Lokal verwurzelt und international ausgerichtet, so lässt sich die Strategie ZENTIS 2025 zusammenfassen“, erklärt Zentis Geschäftsführer Karl-Heinz Johnen die erweiterte Ausrichtung. „Wir wollen jetzt neue Absatzmärkte mit unseren bestehenden Produkten erschließen und gleichzeitig mit vielen weiteren Innovationen von unserem Stammsitz in Aachen aus die weltweiten Märkte bereichern.“ Johnen sieht Zentis dabei klar in der Rolle als ‚Globaler Impulsgeber für natürliche und genussvolle Ernährung‘.

Kern der strategischen Positionierung sind das Wachstum durch die verstärkte Internationalisierung des B2B-Geschäfts ebenso wie der Ausbau des B2C-Geschäfts in Deutschland. „Daneben sollen neue Produkte und Innovationen im B2B Geschäft zusätzliche Geschäftsfelder für Zentis an den bisherigen und an neuen Standorten eröffnen“, ergänzt Zentis Geschäftsführer Norbert Weichele. Auch die internen Arbeitsabläufe und Prozesse werden verbessert. Hier wird Zentis die Chancen der Digitalisierung nutzen und die Strukturen weiterentwickeln, um die vielfältigen Fähigkeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter optimal einsetzen zu können.

Wie wichtig die Zentis Belegschaft für die Umsetzung ist, zeigt sich schon darin, welchen Stellenwert die interne Informationspolitik für die Geschäftsführung hat. In den kommenden Wochen werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter detailliert über die einzelnen Schritte und Elemente von ZENTIS 2025 aufgeklärt. Statt nur einer Präsentation zu lauschen, werden sie dabei in kleinen Teams durch eine Rauminstallation in Form eines Schiffes am Standort Aachen geführt. Dort können sie die neue Zentis Unternehmensstrategie erkunden und erfahren, wie Zentis gemeinsam mit ihnen zu neuen Ufern aufbrechen wird.

Für das Schiff, die „Famos 2025“, wurden fast nur Materialien verwendet, die bereits vor Ort waren: Paletten, Konfitürengläser und Leuchtstoffröhren. Es zeigt das Unternehmen, im wahrsten Sinne des Wortes, in einem neuen Licht und vermittelt, dass die Zentis Mannschaft noch viel mehr kann als sie sich bisher zugetraut hat. Es steht auch für das zentrale Handlungsfeld der neuen Strategie: die Internationalisierung und damit für das Erschließen neuer Märkte mit den bestehenden Produkten.

Die vielen unterschiedlichen Innovationen von Zentis werden mit unzähligen Glühbirnen in einer Lichtkrone versinnbildlicht. Im Ausguck am Bug des Schiffes kann dann das Team dank Virtual Reality schon einen Blick in die Zukunft werfen. Nach weiteren Informationspunkten unterschreiben alle Mitarbeiter auf dem Segel und dokumentieren: „Wir sind gemeinsam der Wind, der die Umsetzung der Strategie vorantreibt.“

Zu Zentis:

Seit 125 Jahren steht Zentis für beispiellose Expertise bei der Veredlung von Früchten und anderen natürlichen Rohstoffen. 1893 in Aachen gegründet, befindet sich das Unternehmen nach wie vor in Familienbesitz. Die herausragende Innovationskraft hat Zentis zu einem der führenden europäischen Fruchtverarbeiter und unverzichtbaren Partner und Impulsgeber für die weiterverarbeitende Industrie sowie den Handel gemacht. Zentis, das bedeutet erstklassige Produkte, kompromisslose Qualitätspolitik und die Leidenschaft, immer das Beste aus Früchten zu machen. Mit innovativen Produktkonzepten bietet Zentis Geschmackserlebnisse in Premiumqualität und ist mit den Konfitüren die starke Nummer 2 im Absatzranking. Die Kompetenzfelder des Fruchtexperten sind: Fruchtzubereitungen für die Milchwirtschaft (Spezialität: stabile Schokosplitts und Cerealien für Joghurts), Fruchtzubereitungen für Non Dairy (z.B. für die Back- und Süßwarenindustrie), Süße Brotaufstriche (Qualitätskonfitüren, Gelees und Süße Cremes für Handel und Großverbraucher) sowie Süßwaren (Marzipan-, Schokoladen- und Cerealienspezialitäten für Handel und Industrie). Handel und Verbraucher schätzen die Marken Sonnen Früchte, 75% Frucht, Sonnen Früchte Cremig, Heimische Früchte, Leichte Früchte, Original Aachener Pflümli sowie Nusspli, Belmandel, Schokoladen Pralinés „Hochfeine Creationen“ und die beliebten Riegel Belmanda und Belnuga. Die besondere Qualität der Zentis Produkte wurde im Jahr 2017 erneut mit zahlreichen Gold-Siegeln der Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e. V. (DLG) ausgezeichnet. Die Herstellung der Zentis Konfitüren und Süßwaren erfolgt ausschließlich in Deutschland am Stammsitz in Aachen. In den ausländischen Standorten werden hingegen nur Fruchtzubereitungen für die weiterverarbeitende Industrie gefertigt.    
Zentis beschäftigt im Stammwerk Aachen über 1.100 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und circa 900 weitere in Niederlassungen in Polen, Ungarn, Russland und den USA.