Aachen/Köln, Januar 2018

Auf der ISM 2018 beweist das Traditionsunternehmen aus Aachen nun erneut seine Expertise und Innovationskraft und präsentiert mit „MyCorn Cereal Snack“ das erste Cerealien-Snacking-Produkt aus dem Hause Zentis.

„Mit ‚MyCorn‘ zeigen wir Verbrauchern und Handel einmal mehr, wie man natürliche Zutaten zu einem echten und authentischen Genießerprodukt verarbeitet. Der knusperleichte neue Getreide-Snack mit Schokolade macht satt, belastet aber nicht und ist deshalb genau das Richtige für eine mobile und junge Zielgruppe, die sich bewusst etwas gönnen möchte“, erläutert Zentis-Geschäftsführer Karl-Heinz Johnen das neue Produktkonzept.

Knusperleichte Mahlzeit für zwischendurch

„MyCorn Cereal Snack“ besteht aus einem krossen Getreidekern, der von einer sanften Hülle aus Vollmilchschokolade überzogen ist. Er ist weniger süß als vergleichbare Schoko-Snacks und wird in den drei Sorten „kerniger Hafer“, „kräftiger Roggen“ und „nussige Quinoa“ angeboten. Dank des 90-g-Doy-Style-Standbeutels mit wiederverschließbarem ZIP-Verschluss ist der krosse Snack besonders praktisch für unterwegs und bleibt länger frisch.

Attraktiv platziert – breit kommuniziert

Optisch ansprechend präsentiert sich der neue Cerealien-Snack im Handel: Die drei Packungen werden in sortenreinen Kartons à jeweils neun Beuteln angeboten. Für eine auffällige Platzierung am POS sorgen zusätzlich 72er-Bodenaufsteller und eine Säule, die die Blicke der Verbraucher auf sich zieht.

Der Launch wird kommunikativ durch eine breit angelegte Tester-Aktion, umfassende Social-Media-Aktivitäten (Facebook, Blogger-Kampagnen) sowie PR, Website und eine Online-Bannerkampagne unterstützt.

Erhältlich ist „MyCorn Cereal Snack“ für 1,49 Euro (UVP) je 90-g-Beutel.

 

„Wir sehen in ‚MyCorn‘ großes Potenzial für den Handel und glauben an den Erfolg der Neueinführung. Wir sind stolz darauf, nun auch im Bereich Cerealienverarbeitung zeigen zu können, was wir uns in den letzten Jahrzehnten bei der Veredlung bester Rohstoffe an Know-how angeeignet haben. Ob Frucht, Mandel, Schokolade oder Getreide – auch als B2B-Partner überzeugen wir unsere Kunden mit Erfahrung und Sorgfalt bei der Herstellung von Produkten für die weiterverarbeitende Industrie. Im Bereich Süßwaren wollen wir diese Position künftig intensiver vorantreiben und strategisch noch stärker besetzen“, nimmt Karl-Heinz Johnen Stellung.

Zur ISM präsentiert sich Zentis in Halle 10.2, Stand B040/C041.

Download Datenblatt MyCorn Cereal Snack (PDF / 0.3 MB)

Zu Zentis

Seit 125 Jahren steht Zentis für beispiellose Expertise bei der Veredlung von Früchten und anderen natürlichen Rohstoffen. 1893 in Aachen gegründet, befindet sich das Unternehmen nach wie vor in Familienbesitz. Die herausragende Innovationskraft hat Zentis zu einem der führenden europäischen Fruchtverarbeiter und unverzichtbaren Partner und Impulsgeber für die weiterverarbeitende Industrie sowie den Handel gemacht. Zentis, das bedeutet erstklassige Produkte, kompromisslose Qualitätspolitik und die Leidenschaft, immer das Beste aus Früchten zu machen. Mit innovativen Produktkonzepten bietet Zentis Geschmackserlebnisse in Premiumqualität und ist mit den Konfitüren die starke Nummer 2 im Absatzranking. Die Kompetenzfelder des Fruchtexperten sind: Fruchtzubereitungen für die Milchwirtschaft (Spezialität: stabile Schokosplitts und Cerealien für Joghurts), Fruchtzubereitungen für Non Dairy (z.B. für die Back- und Süßwarenindustrie), Süße Brotaufstriche (Qualitätskonfitüren, Gelees und Süße Cremes für Handel und Großverbraucher) sowie Süßwaren (Marzipan-, Schokoladen- und Cerealienspezialitäten für Handel und Industrie). Handel und Verbraucher schätzen die Marken Sonnen Früchte, 75% Frucht, Sonnen Früchte Cremig, Heimische Früchte, Leichte Früchte, Original Aachener Pflümli sowie Nusspli, Belmandel, Schokoladen Pralinés „Hochfeine Creationen“ und die beliebten Riegel Belmanda und Belnuga. Die besondere Qualität der Zentis Produkte wurde im Jahr 2017 erneut mit zahlreichen Gold-Siegeln der Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e. V. (DLG) ausgezeichnet. Die Herstellung der Zentis Konfitüren und Süßwaren erfolgt ausschließlich in Deutschland am Stammsitz in Aachen. In den ausländischen Standorten werden hingegen nur Fruchtzubereitungen für die weiterverarbeitende Industrie gefertigt. 

Zentis beschäftigt im Stammwerk Aachen über 1.100 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und circa 900 weitere in Niederlassungen in Polen, Ungarn, Russland und den USA.