„Große Leidenschaft, ungebrochener Pioniergeist, beharrliche Innovationskraft und die konsequente Bereitschaft, Veränderungen als Chancen zu verstehen – das macht den Geist von Zentis aus. Das galt und gilt stets für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, und darauf können wir alle mit Fug und Recht stolz sein“, erklärt Geschäftsführer Karl-Heinz Johnen. Gerade mal 1,5 Prozent der deutschen Unternehmen können ihr hundertjähriges Bestehen feiern. Umso bemerkenswerter sind die 125 Jahre Zentis.

Seit seiner Gründung erlebte das Unternehmen viele wechselvolle Zeiten und radikale Umbrüche: Zwei Weltkriege, den Niedergang des Kaiserreichs, zwei große Wirtschaftskrisen, die Teilung Deutschlands und die deutsche Wiedervereinigung. Damit gingen nicht nur politische und gesellschaftliche Wandlungsprozesse einher, sondern auch wechselnde Konsumgewohnheiten, die Zentis immer wieder mitgeprägt haben.  

„Zentis steht seit 125 Jahren für erfolgreiche Produkte und Innovationskraft aus Nordrhein-Westfalen.  Das soziale Engagement des Unternehmens ist vorbildlich, beispielsweise beim Kinderkarnevalspreis oder der Lebenshilfe Aachen. Damit nimmt das Unternehmen eine soziale Vorreiterrolle ein“, so Ministerpräsident Armin Laschet anlässlich der Feierlichkeiten.

Die Produktqualität steht über allem

Der rote Faden in der Geschichte des Unternehmens ist die bedingungslose Hingabe an die Produktqualität. Sie macht Zentis heute als renommierten Hersteller von Konfitüren und süßen Cremes wie „Sonnen Früchte“ oder „Nusspli Nuss-Nougat-Creme“ bei Konsumenten laut unabhängiger Untersuchungen zu einer der beliebtesten Marken Deutschlands[1]. Gerne greifen Endverbraucher auch zu den hochwertigen Marzipanspezialitäten aus dem Sortiment.

Wichtigstes und größtes Standbein ist jedoch die Herstellung von Fruchtzubereitungen für die Milch-, Süß- und Backwarenindustrie. Seit 1965 hat sich Zentis zu einem der wichtigsten Partner der deutschen und europäischen Milchindustrie entwickelt. Namhafte Molkereien setzen auf die herausragende Expertise, herausragende Innovationsleitung und die kompromisslose Qualitätspolitik des Unternehmens. Die verarbeiteten Früchte von Zentis sorgen für eine breite Vielfalt und geben Joghurt, Quark und vielen anderen Milchprodukten ihren authentischen, individuellen Geschmack.

Die Produktpalette für die Back- und Süßwarenindustrie reicht von back- und frosterstabilen Frucht- und Cremefüllungen bis zu Marzipan-, Schokoladen- und Cerealien-Spezialitäten für edle Desserts, feine Backwaren und zahlreiche Schokoladen- und Pralinenprodukte.

Seit jeher versteht sich Zentis als wegweisender Ideengeber und Allround-Serviceprofi für die weiterverarbeitende Industrie und den Handel. Die für die Umsetzung innovativer Produktkonzepte notwendigen technischen Methoden sowie komplexe Anlagentechnik entwickelt das Aachener Traditionsunternehmen selbst.

Ein lokaler Kolonialwarenhandel wird zum internationalen Konzern

Den Grundstein dazu legt einst Franz Zentis mit der Mischung aus sonnengereiften kalifornischen Aprikosen und Zucker aus der Region, die er zu FAMOS: Feinste Aprikosen Marmelade Ohne Sirup verarbeitete. Sowohl regionale Bäcker als auch Hausfrauen sind begeistert. Schnell kommen weitere fruchtige Kreationen hinzu. Auch in der nächsten Generation bleiben der Pioniergeist und die Leidenschaft für Früchte bei Zentis ungebrochen. In den 1950er-Jahren wird das Sortiment um Süßwaren erweitert. Neben Fruchtbonbons und Schokopralinen sind es vor allem die aus Mandeln hergestellten Marzipanspezialitäten, die die Konsumenten begeistern. Mitte der 1960er folgt der entscheidende Schritt: Die nunmehr dritte Geschäftsführer-Generation Franz Zentis III und  Heinz-Gregor Johnen erkennt das hohe Potenzial der Milchwirtschaft. Das Jogurt- und Quarkangebot im Kühlregal wird nun dank Zentis deutlich fruchtiger und vielfältiger und tritt einen ungeahnten Siegeszug an: Mit einem Feuerwerk an Innovationen wie Diätzubereitungen, warmen Flavours, Cerealien, hochstückige Zubereitungen für Zwei-Kammersysteme oder stabile Schokosplits für Stracciatella-Joghurts wird der Markt immer wieder neu belebt und wächst erfolgreich weiter. Doch nicht nur das Sortiment an unterschiedlichen Zubereitungen wuchs im Laufe der Zeit. Seit Mitte der 80er Jahre hat Zentis seinen Aktionsradius vergrößert und ist nach Europa mittlerweile weltweit engagiert.

Heute beschäftigt der Konzern mit Hauptsitz in Aachen weltweit etwa 2.000 Mitarbeiter. Unter der Führung von Karl-Heinz Johnen (seit 1996), Stephan Jansen (seit 2007) und Norbert Weichele (seit 2017)  setzte Zentis im letzten Jahr rund 669 Millionen Euro um. 72,7 Prozent des Umsatzes entfielen auf die Milchindustrie. Weitere Produktionsstandorte für Fruchtzubereitungen sind in Polen (seit 1997), Ungarn (seit 2000), Russland (seit 2003) und in den USA (seit 2007) entstanden. Das bislang größte und jüngste ausländische Tochterunternehmen, das in 2012 zwei weitere Werke in Kalifornien und Pennsylvania eröffnete, ist in den USA beheimatet, mit nun insgesamt drei Werken und 641 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, beliefert es namenhafte Kunden aus der Milchwirtschaft und der Systemgastronomie.

Zu Zentis:

Seit 125 Jahren steht Zentis für beispiellose Expertise bei der Veredlung von Früchten und anderen natürlichen Rohstoffen. 1893 in Aachen gegründet, befindet sich das Unternehmen nach wie vor in Familienbesitz. Die herausragende Innovationskraft hat Zentis zu einem der führenden europäischen Fruchtverarbeiter und unverzichtbaren Partner und Impulsgeber für die weiterverarbeitende Industrie sowie den Handel gemacht. Zentis, das bedeutet erstklassige Produkte, kompromisslose Qualitätspolitik und die Leidenschaft, immer das Beste aus Früchten zu machen. Mit innovativen Produktkonzepten bietet Zentis Geschmackserlebnisse in Premiumqualität und ist mit den Konfitüren die starke Nummer 2 im Absatzranking. Die Kompetenzfelder des Fruchtexperten sind: Fruchtzubereitungen für die Milchwirtschaft (Spezialität: stabile Schokosplitts und Cerealien für Joghurts), Fruchtzubereitungen für Non Dairy (z.B. für die Back- und Süßwarenindustrie), Süße Brotaufstriche (Qualitätskonfitüren, Gelees und Süße Cremes für Handel und Großverbraucher) sowie Süßwaren (Marzipan-, Schokoladen- und Cerealienspezialitäten für Handel und Industrie). Handel und Verbraucher schätzen die Marken Sonnen Früchte, 75% Frucht, Sonnen Früchte Cremig, Heimische Früchte, Leichte Früchte, Original Aachener Pflümli sowie Nusspli, Belmandel, Schokoladen Pralinés „Hochfeine Creationen“ und die beliebten Riegel Belmanda und Belnuga. Die besondere Qualität der Zentis Produkte wurde im Jahr 2017 erneut mit zahlreichen Gold-Siegeln der Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e. V. (DLG) ausgezeichnet. Die Herstellung der Zentis Konfitüren und Süßwaren erfolgt ausschließlich in Deutschland am Stammsitz in Aachen. In den ausländischen Standorten werden hingegen nur Fruchtzubereitungen für die weiterverarbeitende Industrie gefertigt.        

Zentis beschäftigt im Stammwerk Aachen über 1.100 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und circa 900 weitere in Niederlassungen in Polen, Ungarn, Russland und den USA.

 

[1] u. a. Testsieger 2018 der FOCUS Money Studie „Marken, die Menschen glücklich machen“ [Jacobs, T. (2018): „Emotionale Bindung“ in: FOCUS 10, 2018.]