Aachen, Mai 2017

Das Aachener Traditionsunternehmen hat es mit seiner intensiv gelebten Qualitätspolitik und seiner hohen Innovationskraft geschafft, zu einem führenden Fruchtverarbeiter Europas und international anerkanntem Fruchtexperten zu werden. Jetzt ist Zentis das erste obstverarbeitende Unternehmen überhaupt, dass den Bundesehrenpreis erhält. Dieser Preis ist die höchste Ehrung, mit der ein Unternehmen der deutschen Ernährungswirtschaft für seine Qualitätsleistungen ausgezeichnet werden kann. Gemeinsam mit Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt überreichte der Vizepräsident der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft), Dr. Diedrich Harms, Urkunde und Medaille an den Geschäftsführer von Zentis Dietmar Otte und den Produktentwickler Bernd Sladky. Die Preisverleihung fand im Rahmen der Jahrestagung des Bundesverbandes der obst-, gemüse- und kartoffelverarbeitenden Industrie (BOGK) in Berlin statt.

Qualitätsführer

Für DLG-Vizepräsident Dr. Harms ist Zentis als Bundesehrenpreisträger Qualitätsführer und Genussbotschafter mit einer Vorbildfunktion für alle Betriebe der Ernährungswirtschaft. „Denn sie verstehen es vorbildlich, Qualität mit Geschmack und Genuss zu verknüpfen,“ so Dr. Harms. Er betonte, dass der Bundesehrenpreis die objektive Bestätigung für eine hervorragende Qualitätsleistung darstelle. „Denn als Grundlage dienen die Testmethoden der DLG, die auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen in der Qualitätssicherung von Lebensmitteln basieren und neben sensorischen Tests auch chemische, mikrobiologische und physikalische Parameter sowie Zubereitungsprüfungen und Verpackungs- bzw. Deklarationskontrollen umfassen.“

Die neuen Bundesehrenpreise werden jährlich an jeweils ein Unternehmen der Obst-, Gemüse- und Kartoffelverarbeitung vergeben. Die Preisträger haben bei den Qualitätsprüfungen des DLG-Testzentrums Lebensmittel die besten Gesamtergebnisse in ihren Produktkategorien erzielt. „Mit der heutigen Verleihung wird das hohe Qualitätsprofil deutscher Lebensmittel gestärkt und die Spitzenposition der ausgezeichneten Unternehmen im internationalen Vergleich weiter gefördert. Denn die Bundesehrenpreise rücken das fachliche Können, das hohe Qualitätsstreben und die Produktvielfalt in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses“, so Schmidt.

Zu Zentis:

Seit über 120 Jahren steht Zentis für beispiellose Expertise bei der Veredlung von Früchten und anderen natürlichen Rohstoffen. 1893 in Aachen gegründet, befindet sich das Unternehmen nach wie vor in Familienbesitz. Die herausragende Innovationskraft hat Zentis zu einem der führenden europäischen Fruchtverarbeiter und unverzichtbaren Partner und Impulsgeber für die weiterverarbeitende Industrie sowie den Handel gemacht. Zentis, das bedeutet erstklassige Produkte, kompromisslose Qualitätspolitik und die Leidenschaft, immer das Beste aus Früchten zu machen. Mit innovativen Produktkonzepten bietet Zentis Geschmackserlebnisse in Premiumqualität und ist mit den Konfitüren die starke Nummer 2 im Absatzranking. Die Kompetenzfelder des Fruchtexperten sind: Fruchtzubereitungen für die Milchwirtschaft (Spezialität: stabile Schokosplitts und Cerealien für Joghurts), Fruchtzubereitungen für Non Dairy (z.B. für die Back- und Süßwarenindustrie), Süße Brotaufstriche (Qualitätskonfitüren, Gelees und Süße Cremes für Handel und Großverbraucher) sowie Süßwaren (Marzipan- und Schokoladenspezialitäten für Handel und Industrie). Handel und Verbraucher schätzen die Marken Sonnen Früchte, 75% Frucht, Fein Cremig, Heimische Früchte, Leichte Früchte, Original Aachener Pflümli sowie Nusspli, Belmandel, Schokoladen Pralinés „Hochfeine Creationen“ und die beliebten Riegel Belmanda und Belnuga. Die besondere Qualität der Zentis Produkte wurde im Jahr 2017 erneut mit zahlreichen Gold-Siegeln der Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e. V. (DLG) ausgezeichnet. Die Herstellung der Zentis Konfitüren und Süßwaren erfolgt ausschließlich in Deutschland am Stammsitz in Aachen. In den ausländischen Standorten werden hingegen nur Fruchtzubereitungen für die weiterverarbeitende Industrie gefertigt.

Zentis beschäftigt im Stammwerk Aachen über 1.100 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und circa 900 weitere in Niederlassungen in Polen, Ungarn, Russland und den USA.